Monday, 19 November 2018

Jetzt neu! Naturmode bei Hautnah auch für Schulkinder!

Endlich gibt es unsere schöne haut- und umweltfreundliche Kleidung bis Größe 140 (bis 10 Jahre).

Unsere Pullover und Strickjacken sind meist aus reiner Wolle, gestrickt und/oder gewalkt, bunt gemustert oder einfarbig. Oder sie sind aus Baumwolle, bei fast allen Herstellern handelt es sich dabei um Biobaumwolle (kontrolliert biologischer Anbau). Aber Hauptsache: Den Jungs und Mädchen gefällt es und sie fühlen sich darin wohl!

Warum gibt es so viel Wolle?

 

Wolle wärmt! Das kommt im Wesentlichen von der gekräuselten Form des Wollhaares: Im Wollgarn und –gewebe/-gestrick entstehen dadurch lauter kleine Hohlräume, in denen sehr viel Luft eingeschlossen wird. Und Luft ist ein besonders guter Wärmeisolator! Aber:

Wolle kratzt! Diese Eigenschaft ist es, die Wolle bei Kindern oft unbeliebt macht. Ob und wie stark Wolle kratzt, liegt einerseits an ihrer Feinheit und andererseits an der persönlichen Empfindlichkeit (feinste Merinowolle kratzt gar nicht, die grobe Islandwolle kratzt wahrscheinlich jeden). Folgende Anti-Kratz-Strategien haben wir auf Lager:

  • Für Wolle, die direkt auf der Haut getragen wird, wird nur die feinste Merinowolle verwendet. Trotzdem werden wir  in Zukunft keine Unterwäsche mehr aus reiner Wolle anbieten (Achtung: Es gibt noch Restbestände zum halben Preis!), sondern nur noch in Mischung mit Seide – das dürfte wirklich niemanden mehr kratzen und die Seide hat besonders hautfreundliche Eigenschaften. Speziell für Allergiker bieten wir Baby-Bodies aus reiner, unbehandelter Bio-Seide an (ohne Wolle).
  • Wollpullover mit einer „Unterlage“ aus Baumwolle tragen (Unterziehpulli aus Baumwolle)
  • Wollmützen wählen, die mit Baumwolle gefüttert sind.

 

           

Wolle wirkt wasserabweisend und nimmt Feuchtigkeit auf! Wie bitte? Das klingt wie ein Widerspruch, ist aber keiner: Flüssiges Wasser perlt auf Wolle ab (daher sehr fleckenresistent!), dampfförmiges Wasser wird aufgenommen (z.B. Schweiß – und das, ohne dass sich die Wolle sofort feucht anfühlt!). Das führt einerseits dazu, dass Wolle relativ guten Wetterschutz bietet (man denke an den guten alten Lodenmantel!) und andererseits dazu, dass Wolle eine hervorragende Wintersportfaser ist, denn sie wärmt auch dann noch sehr gut, wenn sie schon sehr viel Feuchtigkeit aufgenommen hat. Erinnern Sie sich an die Nachrichten vom Zugspitz-Lauf im Juli 2008, als zwei Menschen an Unterkühlung starben? Die Läufer waren völlig falsch gekleidet, denn die modernen Sportfasern bieten, wenn sie durchgeschwitzt sind keinerlei Wärmewirkung. Sie sind nass und werden dann kalt. (Der Schnelltrocknungseffekt funktioniert ja nur, wenn es warm genug ist.) Fazit: Beim Schlittenfahren, Toben im Schnee und besonders für unsere Waldkinder ist Wolle perfekt! Und auch wenn eine Buddelhose drüber ist, fühlt man sich in Wolle wohl.

Wolle filzt! Ja, das ist es, was uns Müttern nicht so gut gefällt. Wolle sollte nur von Hand oder mit einem schonenden Wollwaschgang (und Wollwaschmittel!) in der Maschine gewaschen werden, sonst haben wir hinterher ein sehr verfestigtes und vor Allem geschrumpftes Gebilde, das häufig auch nicht mehr vom kleinen Geschwisterchen getragen werden kann… Aber: Wolle muss wesentlich seltener gewaschen werden, als andere Fasern! Denn sie ist schmutzabweisend und neutralisiert Gerüche. Oft genügt gründliches Auslüften und sie ist wieder frisch! Und: All die wunderschönen Woll-Walk-Artikel könnten ohne die Filzeigenschaft der Wolle nicht hergestellt werden.

   

Trotzdem soll hier niemand zum Woll-Fan bekehrt werden: Es gibt genauso schöne Herbst- und Winterkleidung aus Baumwolle! Bei uns gibt es fast nur Bio-Baumwolle, deren Vorteile bekannt sind: Weniger Chemieeinsatz zum Wohl von Haut und Umwelt, weniger Wasser- und Bodenbelastung beim Anbau und weniger Gesundheitsrisiken für die Arbeitskräfte.

Aber –grau ist alle Theorie und unsere Kleidung ist bunt! Für Euch Kinder gilt besonders: Getragen wird, was gefällt – deshalb kommt und schaut Euch unsere Sachen an! Mit dem Gutschein unten könnt Ihr Euch im September eine kleine Überraschung abholen – solange Vorrat reicht!