Monday, 10 December 2018

Was Socken so alles können

27.11.2014

Christina Schaffelke

Was Socken so alles können

Elke Otto sucht alte Fußwärmer als Spende für einen Bastelkurs zu Sockentieren

Vorsicht bissig? Die Sockentiere von Elke Otto, Geschäftsführerin von „Hautnah“ an der Markdorfer Hauptstraße, sind von der friedlichen, kuscheligen Sorte.

Christina Schaffelke

Markdorf sz Socken taugen eigentlich nur paarweise was, doch solo können sie zu wilden oder knuffigen Tieren werden. Diese Sockentiere will Elke Otto in einem Bastelkurs zum Leben erwecken. Dafür sucht sie ab Mitte Dezember nach Socken-Einzelgängern.

Einen halben Streichelzoo hat Elke Otto schon mal probeweise genäht. Der Rabe hat einen Riesen-Schnabel und das gelbe Socken-Monster bleckt die weißen Zähne unter der kunterbunten Strubbelmähne. Aber Ottos Lieblingssockentier ist der kleine Teddy mit den großen Knopfaugen: „Ich finde ihn so knuffig. Aber die Sockentiere als Handpuppen sind auch schön, weil sie sich beim Spielen mit ihrem Mund unterhalten können oder auch jemanden beißen können.“ Mit Nadel und Faden war sie für jedes Tier eine halbe bis eine Stunde am Werk.

Gegen die Wegwerfgesellschaft

Doch für Otto sind die Sockentiere mehr als Spielzeug: Dahinter steckt der Recycling-Gedanke. „Wir haben genügend von allem und produzieren immer mehr Müll. Wenn wir benutzte Dinge wiederverwenden oder etwas Neues daraus machen, leisten wir damit einen Beitrag zur Nachhaltigkeit“, so Otto. Daher will sie im Rahmen des Elternangebots für aktive Nachmittage ab Februar 2015 einen Bastelkurs für Sockentiere auf die Beine stellen. Fehlt nur noch das Material. Vom 19. Dezember bis 6. Januar kann jeder Socken bei ihr abgeben. „Die Socken können getragen und auch kaputt sein“, erklärt Otto. „Nur gewaschen wäre gut.“

Dabei wird die Waschmaschine ja gerade als Socken-Fresser Nummer eins gehandelt. „Man rätselt ja immer, wo das Gegenstück bloß abgeblieben ist.“ Otto selbst hat eine Riesen-Kiste einzelner Socken gesammelt. Die wärmen ab sofort nicht mehr die Füße – sondern als Sockentiere das Herz.

Gewaschene Socken können vom 19. Dezember bis 6. Januar im Mode-Geschäft „Hautnah“, Hauptstraße 24, in Markdorf abgegeben werden. Pro Socke gibt es einen Rabattgutschein für neue Socken.